muss im 2. Quartal erneut einen Milliardenverlust verbuchen

muss im 2. Quartal erneut einen Milliardenverlust verbuchen und kündigt an, insgesamt 22.000 Stellen abzubauen. Etwa die Hälfte davon entfalle auf Deutschland.
Vor 2024 rechnet der Konzern nicht mehr mit einer Erholung der Luftfahrtbranche